Heilpraktiker Markus Maier
zentral Nähe U-Bahn Olgaeck
Alexanderstraße 59
70182 Stuttgart
Terminvereinbarung:
Tel. 0711 / 570 130 23
E-Mail: Naturheilpraxis Markus Maier

www.hp-maier.de

Workshop Hashi!

Bereits zum dritten Mal findet im November 2015 in Stuttgart der Workshop zu Schilddrüsenstörungen und Hashimoto-Thyreoiditis statt. Als Betroffene/r lernen Sie dabei die Funktion unseres Organs zur Steuerung des Stoffwechsels näher kennen. Es geht um typische Symptome und die zielführende Diagnose, zudem werden bewährte und moderne naturheilkundliche Ansätze zur Behandlung vorgestellt, z.B. Schüßler-Salze, natürliche Hormontherapie, klassische Homöopathie, orthomolekulare Medizin (Spurenelemente, Vitamine).

 

Workshop Hashimoto-Thyreoiditis November 2015 in Stuttgart

Die Volkskrankheit

Die Hashimoto-Thyreoiditis ist eine der häufigsten Autoimmunerkrankungen. Ihr Vorkommen in der Bevölkerung wird mit 4-10% geschätzt, wegen der unspezifischen und teilweise schleichend einsetzenden Symptome wird jedoch sie jedoch zum Großteil anfangs nicht bemerkt und untersucht. Eine deutliche und diagnostizierte Schilddrüsenunterfunktion durch Hashimoto tritt bei 1-2% der Bevölkerung auf. Betroffen sind vor allem Frauen, hier reichen die Schätzungen von einem Verhältnis zwischen Frauen und Männern von 5:1 bis 10:1. Gehäuft tritt sie zwischen 30 und 65 Jahren auf.

Praxisschwerpunkte

  • Autoimmunerkrankungen, z.B. Hashimoto-Thyreoiditis, Morbus Basedow, rheumatoide Arthritis, Multiple Sklerose, Morbus Crohn, Colitis ulcerosa, Lupus erythematodes, Sjögren-Syndrom
  • Hormonstörungen wie Schilddrüsen-störungen, Diabetes, Fibromyalgie, PMS, Wechseljahresbeschwerden/Menopause, Männerprobleme, hormonell bedingtes Übergewicht
  • Psychosomatisch-funktionelle Beschwerden, etwa Angststörungen, Panikattacken, Stresskrankheit/ Burn-Out, Depression, Reizmagen, Bluthochdruck, Magengeschwür, Schlafstörungen, Tinnitus

Hashimoto-Thyreoiditis auf einen Blick

Die Hashimoto- oder Autoimmun-Thyreoiditis ist eine Entzündung der Schilddrüse in Folge eines Autoimmunprozesses, d.h. das überschießende Immunsystem greift den Körper an.
Dadurch kann es im Verlauf zu einer teilweisen oder vollständigen Unterfunktion der Schilddrüse kommen. Die Aufgabe der Schilddrüse besteht darin, unseren Stoffwechsel so zu steuern, dass unser System entweder auf Hochtouren läuft, auf Sparflamme oder – im Idealfall – irgendwo dazwischen. Dementsprechend macht sich eine Unterfunktion bemerkbar mit Abgeschlagenheit, Müdigkeit, Kälteempfindlichkeit, Gewichtszunahme und nicht selten auch mit einem depressiven Gemütszustand. Allerdings können auch Phasen der Überfunktion auftreten mit Nervosität, Erregung, Schweißausbrüchen und Abmagerung. Ebenso wie Allergien gehört die Autoimmun-Thyreoiditis zu den medizingeschichtlich jüngeren Krankheiten, sie wurde erst 1912 von dem japanischen Arzt Hakaru Hashimoto beschrieben.
Die Schilddrüse ist ein sehr kleines Organ. Es befindet sich direkt vor der Luftröhre hinter dem Adamsapfel und hat die Form eines Schmetterlings. Obwohl sie beim Erwachsenen nur etwa 50 g wiegt, hat sie einen enormen Einfluss auf unser Leben.

Weiterlesen: Symptome und Verlauf...